Direkt zum Hauptbereich

meist gelesen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gruppenvergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens mitten in Catania

  Sizilien ist schockiert. Sieben Ägypter, die vor knapp einem Jahr illegal nach Italien eingereist waren und sich aus einem gut bewachten Aufnahmelager verbotenerweise entfernten, haben am 30. Januar die 13-jährige Guiseppina Santapaola in den Stadtgärten der Villa Bellini in Catania überwältigt. Im Beisein ihres Freundes fielen diese Drecksäcke wie räudige Hunde über das Mädchen her und vergewaltigen es mit kaum beschreiblicher Brutalität. Über die grausame Tat berichteten nahezu alle Medien wie beispielsweise „Repubblica“, der „Corriere“ „Il Giornale“ und „Sicilia Oggi“ in aller Ausführlichkeit. Die 13-Jährige war mit ihrem 17-jährigen Freund am vergangenen Dienstag in den Abendstunden in dem Park der sizilianischen Stadt unterwegs.  In unmittelbarer Nähe einer öffentlichen Toilette tauchten die sieben jungen Männer aus der Dunkelheit auf, drängten ihre Opfer ins Innere der Toilettenanlage. Dort schlugen sie den Freund des Mädchens nieder und hielten ihn fest. Zur gleichen Zeit ve

ITALIEN / Salvini will die Vergewaltiger kastrieren lassen - "direttamente" aus Sizilien.

Ja, die Uhren gehen in Italien anders, wenn es um ihre Frauen und ihre Kinder geht. Da verstehen sie keinen Spaß. Vor allem, wenn eine Horde testosterongesteuerte Migranten wie die Bestien über ein 13-jähriges Mädchen herfallen und sich an ihr gemeinschaftlich vergehen. Ganz Italien ist wegen dieses unfassbaren Verbrechens in hellem Aufruhr, wie ich in meinem letzten Artikel bereits ausführlich berichtet habe.  https://politsatirischer.blogspot.com/2024/02/gruppenvergewaltigung-eines-13-jahrigen.html Nun meldet sich Matteo Salvini, Pateichef der Lega, nach dem nunmehr zweiten Fall einer Massenvergewaltigung in Italien, erneut zu Wort. Nach seinem Willen sollen die Verbrecher aus Ägypten chemisch kastriert werden. Bei verurteilten Sexualstraftätern kennt Salvini kein Pardon. Alleine eine Gefängnisstrafe reiche nicht aus, solche Gewaltverbrechen zu sühnen, lässt der Lega-Chef die Journalisten wissen. Man könnte im Geiste die hysterischen Aufschreie aufgescheuchter Grünmenschen bis

Jetzt wird’s kunterbunt – Ökostrom-Rechnung vernichtet Habecks Energietraum mit märchenhaften Kosten

Man muss schon aus einem besonderen Holz geschnitzt sein, einem 80-Millionen-Volk, unter völliger Missachtung mathematischer, physikalischer und empirisch gesicherter Erfahrungswerte, eine Energiesicherheit vorzugaukeln, die bislang nur in Märchenbüchern oder in "Deutschlands Heldensagen" glaubwürdig erzählt werden konnten. Der Strom wird billiger,  das ist das propagandistische Credo regierender Spitzenkräfte, dem die Bürger hierzulande in froher Erwartung entgegenfiebern. Und das, obwohl sie andauernd ansteigende Stromrechnungen in ihren Briefkästen vorfinden und beim Betanken ihrer Autos sich mittlerweile die Frage stellen, ob sie sich im Anschluss noch eine Bratwurst mit Pommes leisten können.  Allerdings stimmt die Habecksche Behauptung, der Strom würde preiswerter werden nur in soweit, dass die Produktion des Stroms in der Gegend um 17 Cent pro Kilowatt landet, die Netzentgelte und Durchleitungskosten jedoch eine ungeahnt durchschlagende, ja vernichtende Wirkung  habe