Direkt zum Hauptbereich

Er ist gefasst: Reichs-Kantinenwirt in Kitzbühel verhaftet

Nach der spektakulären Razzia gegen die Reichsbürgerszene und der Verhaftung des Prinzen Reuß, ist unseren Ermittlungsbehörden der nächste, dicke Fisch ins Netz gegangen. Der militärische Arm der Reichsbürger hat seine Umsturzpläne offenbar schon bis ins kleinste Detail vorbereitet. Logistik und Versorgungsstrukturen für den Einsatz der 50 Rentner an der Front waren einsatzbereit, so berichtet die „Bunte“. Der Münchner Starkoch Frank Heppner wurde vorgestern in einer Geheimoperation in Kitzbühel verhaftet.

Dem Restaurantbetreiber wird vorgeworfen, den Nachschub des militärischen Arms der Reichsbürger während und nach dem Umsturz in Deutschland auf Gourmet-Niveau zu gewährleisten. Seine Aufgabe sollte es sein, die Kantinen des neuen, deutschen Reiches zu organisieren und zu leiten. Laut österreichischen Presseberichten hat der Münchner Küchenutensilien, Lebensmittel und auch Notstromaggregate für den unabhängigen Betrieb von Kochstellen beschafft, um die Pensionäre während des Einsatzes optimal versorgen zu können.

Auf etwaige Schutzbehauptungen des Verhafteten, die Notstromaggregate aufgrund der angespannten Energieversorgung für sein Restaurant und sein Hotel "besorgt" zu haben, dürften bei den Karlsruher Ermittlern nicht stechen, zumal sein Hotel in Österreich sei und schon deshalb jede entlastende Einlassung obsolet ist. Die Anhänger der Reichsbürger müssen sich ab sofort warm anziehen. Bei einem bundesweiten Netzausfall oder Blackout fiele den Ermittlern jede Lichtquelle sofort auf. 

Der Koch, der als Spezialist für asiatische Zubereitungen gilt, blickt auf Stationen im In- und Ausland zurück. Er arbeitete als Koch im Bachmair am Tegernsee, in Hilton-Hotels in Amsterdam, Straßburg und Genf, in der Aubergine in München und in mehreren asiatischen Luxushotels. Später war er Küchenchef des Restaurant Mark’s im Hotel Rafael, München, sowie für die Geschicke des Vincent & Paul im Essener Museum Folkwang verantwortlich. Zudem war er als freier Berater tätig und unterrichtete an einer Kochschule.

https://www.t-online.de/region/muenchen/id_100094882/starkoch-frank-heppner-verhaftet-wie-die-alaba-familie-davon-erfuhr.html

Das BKA und die österreichischen Ermittlungsbehörden konnten dank einer intensiven Zusammenarbeit im letzten Augenblick zugreifen. Heppners konspirative Bereitstellung von Gulaschkanonen, Essgeschirr und Besteck, sowie der Ankauf eines geeigneten Transportmittels waren soweit gediehen, dass die terroristischen Pensionäre in Berlin sofort hätten zuschlagen können. 

Ein Polizeisprecher kommentierte: Die staatsfeindlichen Aktivitäten des Kochs waren uns schon länger bekannt. Insbesondere seine asiatische Menükarte war den Mitarbeitern des deutschen Staatsschutzes aufgefallen. Der Beamte bestätigte überdies, dass der Starkoch aus München mit seiner Kreditkarte ein Wohnmobil beschafft habe, mit dem es möglich gewesen wäre, die schwer bewaffneten Senioren auch am Einsatzort vor dem Bundestag mit warmen Mahlzeiten zu versorgen.

Die "Operation Walküre" darf nun endgültig als gescheitert betrachtet werden. Am frühen Mittwochmorgen stürmten zwei Dutzend Spezialkräfte Heppners Hotel mit angeschlossenem Restaurant und verhafteten den Koch. Die Zukunft des Reichskantinenwirt steht nun in Frage, da der 62Jährige morgen dem Haftrichter der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe vorgeführt werden soll. Dort wird sich entscheiden, ob der Mann in Untersuchungshaft verbleiben muss. Die Indizienlage ist erdrückend, zumal die Einsatzkräfte der Sicherheitsbehörden etliche Salzstreuer, Gewürzgurken und Kochlöffel in seiner Gourmetküche konfiszieren konnten. Auch ein Nudelholz konnte als potentielle Waffe sichergestellt werden. Es wurde nun als Asservat eingelagert und als belastendes Indiz für den unmittelbar bevorstehenden Angriff auf den Bundestag betrachtet, das nur schwer zu entkräften sein dürfte.

Der 4-Sterne-Wirt ist kein Unbekannter. Der Ex-Bayern-Starfußballer David Alaba ist mit der Tochter von Frank Heppner liiert, was dem obersten Karlsruher Ermittler durchaus Kopfzerbrechen bereiten könnte, da man aufgrund Alabas Hautfarbe im Zusammenhang mit einer weiteren Haftanordnung Heppners, dessen Befangenheit, ja, möglicherweise sogar Fremdenfeindlichkeit oder gar Rassismus unterstellen könnte.

Klar ist, von der Bundesrepublik und unserer Demokratie wurde Schaden abgewendet. Gerade noch zur rechten Zeit – möchte ich sagen. Nicht auszudenken, wie die Zukunft unseres Landes ausgesehen hätte, wäre der Rentnerumsturz geglückt. Unsere Sicherheitskräfte jedenfalls haben wieder einmal bewiesen, dass wir in unserem Land gut und sicher leben.

Nancy Faeser hat als Reaktion auf die Bedrohungslage einen neuen Gesetzesentwurf angekündigt, wonach die unmotivierte Anschaffung eines Campingbusses oder Wohnwagens erst nach einer Sicherheitsüberprüfung des Käufers möglich sein soll. Auch der Kauf von großen Kochtöpfen soll im Gesetzestext einbezogen werden. Allerdings, so räumt die Bundesinnenministerin ein, erwarte sie Widerstand seitens der Opposition. Staatliche Unbedenklichkeitsbescheinigungen zum Spontankauf von Kochtöpfen und Pfannen seien bei den Bürgern nur schwer vermittelbar. Immerhin - volle Kühlschränke in Privathaushalten sollen die Besitzer nicht zwingend verdächtig machen, Reichsbürger bei ihrer Flucht unterstützen zu wollen.  

                                       

Für eine Patenschaft mit einem monatlichen Betrag bin ich sehr dankbar. Selbst die kleinste Spende hilft mir, diesen völlig unabhängigen Blog stets aktuell, spannend und informativ zu halten. 

Auch ein einziger Klick auf einen der Werbebanner im Lesetext oder das Teilen in anderen Netzwerken (FB oder TWITTER) hilft mir bei der Arbeit und der Finanzierung des Blogs.

Herzlichen Dank - Claudio Michele Mancini
SPENDENKONTO
Claudio Michele Mancini
Unicredit Santo Stefano
IBAN IT03S0200882540000106185335

BIC/Swift: UNICRITM1892 


Kommentare

  1. Faeser &Co.haben in den letzten Monaten nicht nur ihre totale Unfähigkeit gezeigt,sondern darüberhinaus auch D ,insbesondere mit dieser schwachsinnigen "Reichsbürger-Inszenierung ", in aller Welt,der Lächerlichkeit preisgegeben .

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich auf jeden Kommentar

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kinder an die Macht? Schwätzer mit Befehlsgewalt? Man kanns nicht mehr ertragen

Nicht nur Kinder, nein, selbst Erwachsene, die man noch vor einigen Jahren aufgrund ihrer Reputation hätte ernst nehmen wollen, haben bei mir verschissen. Ich habe es satt, von Medien permanent mit nachgeplapperten oder gefälschten Klima-Geschwafel zwangsbeglückt zu werden. Eine Energie-Wende-Phantasie jagt die Nächste und selbst abstruseste Klima-Grusel-Geschichten werden den Bürgern systematisch ins Hirn gehämmert.     Seit Jahren sterben die Eisbären aus, obwohl deren Population sich seit 20 Jahren nahezu verdoppelt hat. Und wenn wir nicht morgen am Gasmangel krepieren, in dicke Decken gehüllt bei 20 Grad minus zu Tode bibbern, weil unsere weitsichtigen Politiker sich selbst den Hahn abgedreht haben, dann werden wir selbstredend auch am herbeigeschriebenen oder telegen aufbereiteten Hungertod verenden. Nun ja, nicht wir, sondern die Ukraine hat ihre Häfen vermint und droht mit biblischen Heimsuchungen. Da spielt es auch keine Rolle, dass Deutschland nur 4 Prozent Getreide aus di

…und plötzlich wird’s für die Grünen zappenduster – Habeck in höchster Not

Im gewaltigen Schlagschatten des Todes von Queen Elisabeth ziehen ganz unvermittelt und von den Medien peinlich verschwiegen, schwere Gewitterwolken für Habeck, Scholz und Baerbock auf. Und sie kündigen nicht nur schwere Stürme an, sie haben das Zeug, gleich die ganze Regierung wegzufegen. Der smarte Habeck, der ohne Schwierigkeit selbst mit dem größten Stuss und seinem herzzerreißenden Dackelblick ganze  Heerscharen seufzender Schwiegermütter ins Schwärmen bringt, er kommt ins Straucheln.   Urplötzlich wird es richtig ernst für  ihn. Nicht nur Schweden ging gestern mit offenem Visier auf Robert Habeck und seine Energiepolitik los. Norwegen, Niederlande und Tschechien schließen sich der vernichtenden Kritik in Richtung Deutschland an. Wenn „Deutschland keine Verantwortung für seine Energiesicherheit übernimmt“, droht der schwedische Grünen-Politiker Take Aanstoot das für unser Land unverzichtbare „Baltic Cable“ zu kappen. Bei der "Energiebrücke" handelt es sich um ein H

Die Finanzministerin aus Brandenburg Katrin Lange schießt gegen die Regierung - es wird ernst in Deutschland

Die Finanzministerin aus Brandenburg, Katrin Lange (SPD), wendet sich entschieden gegen die Embargopolitik der Bundesregierung und weist darauf hin, dass der Unmut der Bevölkerung immer größer wird und sich zu einem toxischen Gemisch zusammenbraut. Man darf als Bürger überrascht sein, dass es offenkundig doch noch Politiker gibt, die kar denken und ihre Meinung deutlich und unerschrocken äußern. Es wird ernst für die Genossen und die Grünen. Denn Katrin Lange ist nicht irgendwer.  Von 2016 bis 2019 war sie Staatssekretärin im Ministerium des Innern und für Kommunales Brandenburg, seit dem 20. November 2019 ist sie Ministerin der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg und seit 2019 Mitglied des Bundesrates. In einer erstaunlichen Offenheit und Klarheit bringt Katrin Lange zum Ausdruck, dass diese Regierung vorsätzlich die Energieversorgung der Bürger nicht nur gefährdet, sondern regelrecht zerstört hat. Doch nicht nur Ministerin Lange erhebt inzwischen ihre die Stimme. Besonders